Wir verabschieden ein itl-Urgestein: Dieter Gust geht in den (Un)ruhestand

Seit seinem Eintritt in unser Unternehmen, am 01.11.1986, ist Dieter Gust eines der markantesten, vielleicht sogar das markanteste Gesicht von itl. Er ist ein Visionär, einer, der Technische Dokumentation mit all ihren Facetten lebt, der das Gras wachsen hört und neue Trends frühzeitig erkennt, teilweise auch selbst auf den Weg bringt und sogar in unser Unternehmen einbringt, lange bevor diese Trends sich im Markt durchgesetzt haben. Dabei wirft er auch immer einen kritischen Blick auf diese Trends und legt seine Finger in Wunden, wenn es nötig ist. 

Der Ansatz von Dieter Gust war und ist, ein möglichst anschauliches Gesamtkonzept für die Technische Dokumentation zu entwickeln, aus dem die Ableitung von konkreten messbaren Regeln und Tipps einfach möglich ist. Dieses Gesamtkonzept besteht schon von Anfang an aus den Grundaspekten Verständlichkeit, Nutzungsfreundlichkeit (heute User-Experience-Design) und Prozessorientierung.

Wichtig ist ihm auch immer einen übergeordneten Blick auf die Prozesse zu werfen. Wenn man heute „neudeutsch“ von einer automatisierten Content Supply Chain spricht, so war dies bei ihm schon vor über 30 Jahren der Motor für all seine Beratungsleistungen!

Dabei lässt er sich immer von folgenden Grundfragen leiten: Wo kommen die Informationen her? Welchen Aufwand betreibe ich für eine Informationsveredelung (und warum)? Welche Zielgruppe wird dann diese Informationen effizient nutzen können?

Fest mit seinem Namen verbunden sind viele bahnbrechende Projekte, die auch heute noch in unserer Branche ihre Spuren hinterlassen:

  • Entwicklung eines Vollzeitausbildungsplans für Technische Redakteure. Diesen Plan hat er nicht nur konzipiert, sondern auch umgesetzt und zahlreichen – zum Teil heute noch aktiven – Redakteuren das Schreiben und Strukturieren von Technischer Dokumentation beigebracht.
  • Die Entwicklung der PentaQuest-Methode, einem ersten Konzept zur Planung und Beurteilung von Technischer Dokumentation.
  • Die Entwicklung des Kompaktseminars, das seit mehr als 30 Jahren und bis heute immer wieder aktuelle Themen aufgreift und Einsteigern in die Technische Dokumentation einen ersten Überblick über ihre Aufgaben gibt.
  • Die Entwicklung des One-World-Publishing-Konzepts – einer damals revolutionären Methode, die es ermöglichte, alle Zeichensätze dieser Welt auf einem Gerät für allen Medien darstellen zu können.
  • Zahlreiche größere und kleinere Beratungsprojekte, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass itl in der Welt der Technischen Dokumentation den Ruf eines innovativen, kompetenten und zukunftsorientierten Dienstleisters erworben hat und bis heute genießt.
  • Zahlreiche bahnbrechende Vorträge bei der tekom und bei diversen anderen Veranstaltungen unserer Branche.
  • Jüngstes Kind ist der von ihm laufend weiterentwickelte und nun von den itl-Experten gemeinsam vorangetriebene itl-NormenGuide, der in der Branche so richtig eingeschlagen hat und zu dem kein vergleichbares „Gegenstück“ existiert: Ein Guide, der auch wirklich analysiert, empfiehlt – ja und auch kritisiert, was da so an Gesetzen, Regeln und Normierungen im Bereich der Technischen Dokumentation existiert. Wir erwarten jeden Moment die brandneue Version, die wieder überraschende, neue Einsichten bieten wird.

Am 31.12.2021 ist nun diese eindrucksvolle Karriere – vorläufig – mit dem Eintritt in den Ruhestand zu Ende gegangen. 

itl ohne Dieter Gust oder Dieter Gust ohne itl – ist das überhaupt vorstellbar für die itl-Kollegen, aber auch für unsere Kunden? Wer ihn kennt, der weiß, er würde sagen: „Aber klar doch: Ich habe die letzten Jahre immer wieder gern intern mein Wissen auf die Kollegen übertragen, getreu dem Motto einer guten Führungskraft: Wirklich gut bist du nur, wenn du (theoretisch) nicht unbedingt mehr benötigt wirst und dennoch gern behalten wirst 😉.“ Diejenigen, die ihn länger kennen, werden also sagen, ach bleib doch noch …

Die schlechte Nachricht: Dieter Gust ist also am 31.12.2021 offiziell in den „Unruhestand“ gegangen.

Die gute Nachricht – auch für unsere Kunden: Er wird weiterhin als Consultant, Trainer (aktuelle Termine mit Dieter in der itl-Akademie) und als wichtiger Ratgeber in allen wichtigen anstehenden Fragen zur Verfügung stehen (hier geht´s zu Dieters Blogartikeln). Zwar in einer etwas abgespeckten Form, aber nicht weniger professionell und mit nicht weniger Herzblut. Auch sein Mandat im Aufsichtsrat von itl wird er weiter fortführen.

Bei itl werden seine Tätigkeitsfelder nun nach und nach von neuen Kolleginnen und Kollegen übernommen. Und wir können Ihnen versichern, dass Sie auch weiterhin bei itl professionell und mit der oben beschriebenen Weitsicht bei all Ihren Fragen bedient werden.

Wir freuen uns auf die nun anstehende neue Phase der Zusammenarbeit und wünschen Dir, lieber Dieter, mehr Zeit für Deine Hobbys, für Deine Lebenspartnerin und für das, was Du sonst noch gerne tun willst, aber wofür Du bisher keine Zeit gefunden hast!

Danke Dieter für 35 Jahre tolle Zusammenarbeit und wir freuen uns auf das, was jetzt noch kommt!

Folgen Sie uns ...

... um laufend über neue Blog-Artikel und Infos informiert zu werden!

oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Kommentare

Ich durfte Dieter Gust als Consultant in den letzten beiden Jahren bei itl kennen und schätzen lernen und ich habe die viel zu kurze Zusammenarbeit sehr genossen. Aber wer mit Leidenschaft und Herzblut seine Arbeit lebt und liebt, der geht ja nie so ganz, der hinterlässt nicht nur Spuren, sondern der zeigt auch künftig noch neue Wege. Auf die Zukunft!

Hallo Dieter!

Wünsche dir einen "ruhigen" Unruhestand, vor allem Gesundheit. Danke dir auch für die gemeinsamen Jahre bei itl. Es war sehr interessant mit dir arbeiten zu dürfen.

Liebe Grüße Curt