Neue Wege für die Technische Doku

itl macht sich mit Partnern für neue Technologien in der Technischen Kommunikation stark. Der Zusammenschluss aus SQUIDDS, Commatec, der ZINDEL AG, practice innovation und der Technischen Hochschule Mittelhessen nennt sich SIX. Die Smart Information eXperts wollen die Branche auf das Niveau heben, auf dem sich viele Anwender bereits befinden.

Mobile Doku für Industrie und Verbraucher

Noch immer setzen viele Hersteller auf Dokumentationen und Anleitungen in Papierform oder als PDF. Aber wer versucht, Probleme damit zu lösen, braucht Geduld beim Suchen und Finden relevanter Textstellen oder Kapitel. Gemeinsam fordert die Arbeitsgemeinschaft SIX nun ein radikales Umdenken.

Die Branche hängt an traditionellen Dokumentationsformen, man möchte den Anwendern nicht zu viel zumuten. Dabei sind die meisten privat schon viel fortschrittlicher, nutzen digitale Assistenten und googeln Antworten auf alle Lebensfragen. Auch im professionellen Bereich sind dafür bezahlbare Technologien verfügbar. Wir haben bereits sehr gute Doku-Apps für Kunden entwickelt. So werden Anleitungen viel zeitgemäßer, einfacher und überall abrufbar.“ so Florian Gust, Leiter des Teams Mobile & Media bei itl.

itl hat sich mit Gleichgesinnten zusammengeschlossen, um diese neuen Möglichkeiten ausschöpfen. Die SIX-Vertreter wünschen sich die Einführung neuer Denkweisen in der Technischen Doku, wie die Nutzung mobiler Doku oder Virtual Reality Anwendungen. Das optimiert die Erstellungsprozesse sowie die User Experience und auch die Umsetzung ist vergleichsweise simpel.

SIX soll ein Umdenken in der Technischen Kommunikation und innovative Technologien vorantreiben. SIX vereint vielseitiges Know-how in der Technischen Kommunikation aus den Bereichen Forschung, Doku-Dienstleistung und App-Entwicklung. Gleichzeitig kennen die SIX-Vertreter die rechtlichen Grundlagen und Richtlinien der Branche.

Die Entwickler bei SQUIDDS und itl promoten die TechCommApp. Die Idee: Dokumente, 3D- und Video-Daten werden in der TechComm Cloud jederzeit verfügbar gehalten - egal, wie groß die Datenmenge ist. Die Daten liegen auf TechComm Servern in einem deutschen Rechenzentrum oder auf eigenen Servern.

Die TechCommApp kann die Daten ohne Wartezeiten online und offline bereitstellen. Die TechCommApp hält die Daten in einem privaten, von außen nicht zugänglichen Bereich auf dem Endgerät. Alle Doku-Dienstleister und Redakteure können die TechCommApp nutzen.

Unternehmen, die ihre Anleitungen als App bereitstellen möchten, können sich bei Florian Gust per E-Mail unter florian.gust@itl(dot)eu oder auf der itl-Website informieren.
https://www.itl.eu/de/mobile-media.html

Herausgeber: itl AG München ,