Sehen, was andere nicht sehen: [i]-correct jetzt mit VisualReview

[i]-correct, das intelligente Lektoratsportal: leicht zu bedienen und überall abrufbar

Optimaler Korrektur-Workflow senkt Übersetzungskosten

Durch unsere langjährige Erfahrung wissen wir bei itl, wie ein optimaler Lektoratsprozess für alle Beteiligten aussieht. Auch deshalb ist itl einer der führenden Übersetzungsdienstleister in Deutschland. Unser formatunabhängiges Lektoratsportal [i]-correct ist eine Komponente unseres Translation-Management-Systems [i]-flow, kann aber auch separat genutzt werden. Wie unser Auftragsportal [i]-gate ist auch [i]-correct kostenlos.

[i]-correct wird ständig optimiert: Dabei arbeiten die Entwickler eng mit Lektoren, itl-Projektleitern und Übersetzern zusammen, die auch viel praktische Erfahrung mit anderen Language-Management-Systemen einbringen können. Als Anwender wissen diese genau, welche Funktionen wichtig sind. 

[i]-correct bietet folgende Vorteile:

  • direkter Zugriff
    Alle Nutzer haben direkten Zugriff auf die Daten des Translation-Memory-Systems.
    Im Bearbeitungsfenster kann eine Kopie der Übersetzung geprüft und korrigiert werden.
    Zusätzlich werden der Quelltext, die Übersetzung und die kundenspezifische Terminologie angezeigt.
  • gebündelter Prozess
    Der gesamte Lektoratsprozess findet innerhalb von [i]-correct statt.
    Das fehleranfällige Übertragen von Änderungen aus PDF-Dateien entfällt.
  • Onlineverfügbarkeit
    [i]-correct ist als online-Portal jederzeit und überall einsehbar.
    Ein aktueller Webbrowser genügt, ansonsten ist keine Installation erforderlich.
    Die Zugänge sind durch Passwörter geschützt und mit SSL verschlüsselt.
  • Einsteiger- und Benutzerfreundlichkeit
    Die Oberfläche ist sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen – ein übersichtlich gegliedertes Anleitungsvideo führt durch die Funktionen und dient als Nachschlagewerk.
    Zahlreiche Sortieroptionen und Filter erleichtern die Navigation.

Durch den standardisierten und effizienten Korrektur-Workflow mit [i]-correct lässt sich die Qualität steigern und gleichzeitig der Aufwand reduzieren.

Doppelte Arbeit? Nicht mit [i]-correct!

[i]-correct reduziert den Aufwand durch folgende Funktionen:

  • konsistente Wiederverwendung
    Wenn ein Satz einmal korrigiert wurde, kann die Korrektur automatisch für alle Vorkommen im Lektoratsprojekt übernommen werden.
  • Delta-Prüfung
    Bereits übersetzte und vom Translation Memory als 100 %-Match ausgezeichnete Sätze können gesperrt werden. Der auf neue Texte reduzierte Umfang beschleunigt die Arbeit der Lektoren.
  • Kommentare zu jedem Segment
    Für Anmerkungen aller Art steht eine Freitext-Kommentarfunktion zu jedem Segment zur Verfügung. Beispielsweise können gesperrte Segmente gekennzeichnet werden.
  • Relaissprache
    Wenn ein Prüfleser die Ausgangssprache nicht spricht, kann [i]-correct die Ausgangstexte zusätzlich in einer anderen Sprache anzeigen.
  • Fehleranalyse
    Während des Lektorats können Fehlerarten für eine spätere Auswertung kategorisiert werden.
  • Statusangaben
    In mehrstufigen Lektoratsprozessen kann den einzelnen Segmenten ein Status zugewiesen werden, beispielsweise „geprüft“ oder „freigegeben“.
  • Änderungsübersicht
    Die Änderungsübersicht zeigt alle bearbeiteten Segmente einschließlich der Änderungen, Bearbeiter und Kommentare. Die Änderungsübersicht kann exportiert werden.

Ab sofort neues Feature: VisualReview

Eine neue Besonderheit ist die synchronisierte Layout-Vorschau VisualReview. VisualReview wird dem Lektor zusätzlich zu der bekannten Editoransicht angezeigt.

Um den Text im Kontext zu sehen, musste bisher die PDF-Datei in der Quell- und Zielsprache in einem separaten Fenster geöffnet werden. Jetzt erscheint die zielsprachige Layout-Ansicht über dem Editorfenster. Während des Lektorats wird automatisch die im Editor geöffnete Stelle hervorgehoben. Umgekehrt öffnet sich das entsprechende Editorfeld, wenn in der Vorschau auf einen Satz geklickt wird.

„Auf diese neue Funktion haben viele Lektoren schon gewartet. VisualReview wird die Akzeptanz bei den Prüflesern und damit die Nachfrage nach unserem Tool definitiv steigern“, ist sich Carina Mayr, Leitung der Übersetzungsabteilung bei itl, sicher.

VisualReview bringt folgende neuen Funktionen und Optimierungen mit:

  • innovative Kontextanzeige
    Die innovative Kontextanzeige ist unabhängig vom Dateiformat des Ausgangstextes und bietet Lektoren höhere Textsicherheit.
  • neue „Suchen-und-Ersetzen“-Funktion
    Die Bedienung wurde intuitiver gestaltet im Vergleich zur bisherigen Filterfunktion.
  • neue Änderungsnachverfolgung
    Die neue Änderungsnachverfolgung wurde in ersten Tests von den Anwendern gelobt.

Fragen zu [i]-correct und allen weiteren Komponenten von [i]-flow beantwortet Carina Mayr, Leitung Übersetzung, unter folgender E-Mail-Adresse: carina.mayr@itl(dot)eu

Basisansicht inkl. Relaissprache

Terminologie - Anzeige und Prüfung

Wiederholungs-Editor

Herausgeber: itl AG München ,