Visuelle Technikkommunikation: individuelles Bildanleitungskonzept entwickeln

inkl. Potenzialanalyse in Form eines Kurzchecks

Sie sehen Möglichkeiten, Ihre Anleitungen oder Teile daraus textfrei zu erstellen. Vielleicht haben Sie bereits das Basisseminar „Bildanleitungen entwickeln“ besucht und wünschen sich nun konkrete Unterstützung bei der Umsetzung? Das Konzept dazu möchten Sie selbst entwickeln, wissen aber nicht so recht, wie Sie das angehen sollen?

In diesem Inhouse-Workshop werden Sie gemeinsam mit unserem erfahrenen Dozenten Ihr individuelles Bildanleitungskonzept entwickeln. Auf dieser Basis können Sie weitere Anleitungen selbst umsetzen.

Grundregeln kennenlernen

  • Grundregeln zum Bildverstehen und zur Gestaltung von Bildern
  • Abgrenzung: Welche Informationen können mit Bildern übermittelt werden und welche nicht?

Anleitungen analysieren

  • Potenzialanalyse Ihres mitgebrachten Beispiels:
    Ist meine Anleitung geeignet für eine textfreie Umsetzung?
    Und wenn schon nicht die ganze Anleitung, gibt es Teile daraus, die umgesetzt werden können?
  • Bestehende Konzepte analysieren:
    Was kann auf meine Situation übertragen werden?

Konzepte entwickeln

  • Bildorientiertes Anleitungskonzept für meine Anleitung(en) entwickeln. Anfertigen von Scribbles, Layoutideen und Konzeptskizzen
  • Konzeptionelles und strategisches Weiterdenken:
    Zukunftsszenarien für meine Anleitungen entwickeln. Was ist noch möglich und sinnvoll außer Printanleitungen (Video, 3-D-Animation, Screencasts, Text-to-Speech, Apps …)?

Lösungen mitnehmen

  • Konzeptbeschreibung anfertigen, Styleguide skizzieren …

Technische Redakteure, Illustratoren, Grafikdesigner, die technische textfreie/textreduzierte Anleitungen oder Teile daraus für ihre spezifischen Aufgabenstellungen/Produkte konzipieren wollen.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop:

Die vorherige Teilnahme am Basisseminar „Bildanleitungen entwickeln“ ist sehr hilfreich, aber keine Bedingung.

Vorbereitung:

Bitte reichen Sie im Vorfeld eine Beispielanleitung (PDF) ein. In einem Kurzcheck prüfen wir, ob eine Umsetzung generell möglich ist. Nur dann empfehlen wir Ihnen die Durchführung des Workshops. Falls wir keine Möglichkeit der Umsetzung sehen, fallen nur die Gebühren für den Kurzcheck an. Sie erhalten eine kurze schriftliche Auswertung mit Begründung.

Hinweis:

Es werden keine Toolkenntnisse vermittelt, sondern ausschließlich grundsätzliches Wissen und konzeptionelle Herangehensweisen zur Entwicklung von Bildanleitungen.
 

Bitte melden Sie sich bis spätestens zwei Wochen vor dem Termin an, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann. Sollten Sie diese Frist versäumen, ist in Ausnahmefällen eine Anmeldung auf Anfrage möglich.

Momentan keine aktuellen Termine vorhanden

Unsere Seminare können auf Wunsch bei Ihnen im Haus oder in unseren Räumen stattfinden. Wir richten uns ganz nach Ihren Anforderungen. Frau Himmelreich freut sich über Ihre Kontaktaufnahme.