itl erfolgreich nach ISO 17100 zertifiziert

itl Institut für technische Literatur hat sich im August 2016 erfolgreich der ISO 17100-Zertifizierung unterzogen. Bewährte Prozesse wurden klar bestätigt.

Die ISO 17100-Zertifizierung war für itl ein willkommener Anlass, die eigenen aus der Praxis entstandenen und langjährig bewährten Prozesse im Übersetzungsworkflow wieder einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Anfänglich gab es zwar Bedenken, dass die ISO 17100-Zertifizierung itl in ein Korsett zwängen würde, das die gewachsenen, erfolgreichen Strukturen und Prozesse in Frage stellt und flexible, individuelle Lösungen nicht mehr zulassen würde. Aber diese Bedenken konnten rasch zerstreut werden und schnell wurde deutlich, welche Vorteile die Zertifizierung mit sich bringt: Die einzelnen Arbeitsschritte und die Qualifikation der Prozessbeteiligten wurden genau hinterfragt, die Dokumentation dazu geprüft und die Prozesse eingehend analysiert.
Die Ergebnisse dieser Untersuchungen haben den bisherigen Weg klar bestätigt und so konnte die ISO 17100-Zertifizierung im August 2016 erfolgreich abgeschlossen werden.

Worum geht es in der weltweit gültigen Norm ISO 17100?

Mit einer Zertifizierung nach dieser Norm können Dienstleister nachweisen, dass das eingesetzte Personal, die technischen Ressourcen und die Produktionsprozesse den vorgegebenen Qualitätsstandards entsprechen.
Die aktuelle Norm legt verstärktes Augenmerk auf die zunehmende Industrialisierung und Automatisierung der Übersetzungsbranche – also vor allem auf die Prozessgestaltung sowie die produktionsvor- und –nachbereitenden Prozesse. Des Weiteren werden die Kompetenzen von Projektmanagern, Übersetzern und Lektoren sowie die Weiterentwicklung dieser Kompetenzen geprüft. Auch Vorgaben zum vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten sowie allgemein mit Kundendaten sind Teil der ISO 17100.

Für itl war das Thema Informationssicherheit seit jeher von Bedeutung. Im letzten Jahr unterzog sich das Unternehmen im Zuge der Zusammenarbeit mit einem großen deutschen Automobilhersteller einer Überprüfung der Anforderungen des VDA (Verband der Automobilindustrie) basierend auf der DIN ISO/IEC 27002:2013 und bestand diese erfolgreich. In diesem Zusammenhang wurde eine Informationssicherheitsrichtlinie erstellt, die für alle itl-Mitarbeiter und Lieferanten verbindlich ist, so dass die itl-Kunden stets die Gewähr haben, dass ihre Daten auch dann vertraulich behandelt werden, wenn sie außerhalb des itl-Netzwerks bearbeitet werden.

Fazit: Übersetzung bei itl bürgt für zertifizierte Qualität

Mit der Zertifizierung nach ISO 17100 und den individuell auf die Kunden abstimmbaren Arbeitsweisen sieht itl sich in seinem bisherigen Vorgehen bestätigt. Der Übersetzungs- und Dokumentationsdienstleister möchte damit bestehenden und zukünftigen Kunden die Sicherheit geben, dass ihre Aufträge bei itl in guten Händen sind.

Herausgeber: itl AG München ,