Prozessorientierung

Prozesse optimieren: mit dem Prozessmodell für die Technische Dokumentation.

Vorausschauend und effizient statt nachträglich und kostspielig: Dieter Gust entwickelte ein Modell für die Technische Dokumentation, das aufzeigt, wie Prozesse optimal gestaltet werden können.

Als Full-Service-Dienstleister betrachtet itl die einzelnen Prozesse der Technischen Dokumentation und Übersetzung nie getrennt, sondern immer als Ganzes. Unser Ziel dabei ist es, die Übersetzungsdienstleistung optimal in das Gesamtgefüge der Dokumentationserstellung einzubetten und einen effizienten Workflow zu generieren.
Das von Dieter Gust, Leitung Abteilung F&E, entwickelte Prozessmodell für Technische Dokumentation macht deutlich, wie wichtig es ist, dass die technische Redaktion vorausschauend und übersetzungsgerecht plant und schreibt. Darüber hinaus betrachtet dieses Modell Terminologiearbeit als unabdingbaren parallelen Workflow, der bereits mit der Produktentwicklung beginnt. Denn wird Terminologiearbeit erst nachträglich betrieben, ist dieser Prozess nicht mehr effizient, sondern nur noch kostspielig.

effizient
vorausschauend
übersetzungsgerecht

Das Prozessmodell

Die Prozessschritte in der Technischen Dokumentation

  • Produktentwicklung
  • Redaktion
  • Übersetzung
  • Produktion
  • Verwaltung
  • Distribution/Informationsnutzung

Grafische Darstellung des Prozessmodells

Sie haben Fragen zur Prozessorientierung in der Technischen Dokumentation?

itl ist gleich doppelt prozessorientiert: Wir beraten Sie bei der Prozessoptimierung, und unsere integrativen Produkt- und Prozesslösungen mit modernster Technologie unterstützen Sie bei der Optimierung und Automatisierung Ihrer Erstell-, Publishing- und Übersetzungsprozesse. So können wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und Theorie und Praxis effizient miteinander verknüpfen.

Ihre Ansprechpartner zum Thema Forschung & Entwicklung

Deutschland und Schweiz

Dieter Gust

Österreich

Michael Plattner