PentaQuest

Technische Dokumentation planen und beurteilen: mit dem Gesamtkonzept PentaQuest.

PentaQuest: Um den Bedarf an einem Gesamtkonzept für Technische Dokumentation zu decken, entwickelte Dieter Gust ein Modell, das auf mnemotechnischen Methoden beruht.

„Gute Technische Dokumentation vermittelt einer bestimmten Zielgruppe für bestimmte Aufgabenstellungen genau die notwendigen Informationen und zwar in verständlicher, benutzerfreundlicher und prozessgerechter Form.“ – Basierend auf diesem Grundsatz entwickelte Dieter Gust, Leitung der Abteilung F&E, das Modell PentaQuest zur Prüfung und Optimierung von Technischer Dokumentation.
PentaQuest fasst die vielen Möglichkeiten zur Optimierung von Technischer Dokumentation in einem leicht verständlichen Gesamtmodell zusammen und ist im Ansatz vergleichbar mit dem bekannten Lasswell’schen Kommunikationsmodell.

prozessgerecht
mnemotechnisch
benutzerfreundlich

Inhalte des Gesamtkonzepts PentaQuest

Die fünf zentralen Fragen von PentaQuest

  • Wer teilt etwas mit?
  • Wem wird etwas mitgeteilt?
  • Warum wird etwas mitgeteilt?
  • Was wird mitgeteilt?
  • Wie wird das mitgeteilt?

Grafische Darstellung von PentaQuest

Sie haben Fragen zu unserem Gesamtkonzept PentaQuest?

Weitere Informationen zu PentaQuest – einschließlich der Checklisten nach PentaQuest – stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne als Broschüre zur Verfügung. Oder lernen Sie das Gesamtkonzept zur Optimierung Ihrer Technischen Dokumentation in unserem Kompaktseminar Technische Dokumentation live kennen.

Ihre Ansprechpartner zum Thema Forschung & Entwicklung

Deutschland und Schweiz

Dieter Gust

Österreich

Michael Plattner